Standarddrucker pro Netzwerk verwalten

Save page

Wer ein Notebook besitzt und öfters das Netzwerk wechselt kennt evtl. die Problematik mit einem festgelegtem Standarddrucker. Als Beispiel: In der Firma ist der Standarddrucker ein Canon Drucker o.ä. und im Heimnetzwerk ein Brother.

Wird im Heimnetzwerk nun unbedacht ein Druckauftrag an den Standarddrucker gesendet und dieser ist der Canon Drucker aus dem Firmennetz, so kann am heimischen Drucker lange auf ein Druckerzeugnis gewartet werden. Um nicht jedes Mal genau nachzuschauen welcher Drucker ausgewählte wurde oder der Standarddrucker ist, gibt Möglichkeit pro Netzwerk ein Standarddrucker festzulegen. Weiterlesen

Tastatursprache oder auch Tastaturlayout ändern

Save page

Vielleicht ist es dem ein oder andrem auch schon so ergangen, man sitzt am PC und hat die Finger auf der Tastatur und die machen beim schreiben oder auch beim zocken einen ungewollten Spagat und zack die Tastatursprache ist auf einmal in einer anderen Sprache. Je nachdem wie viele Sprachpakte auf dem Rechner installiert sind, dauert das Durchschalten der Sprache etwas. Um zwischen den Tastatursprachen wechseln zu können gibt es unter Windows eine einfache Tastenkombination [ALT]+[SHIFT]

Als Ausgangssituation ist die deutsche Tastatur

Tastaturlayout Deutsch

Nun drücken wir ALT und Shift (Umschalten).

Tastaturlayout Englisch

Und schon ist die Tastatur auf Englisch. Nochmaliges betätigen der Tastenkombination bewirkt im meinem Fall das Umschalten auf eine weitere Sprache. Ich glaube es ist Ungarisch, aber da möchte ich mich festlegen 😉

Tastaturlayout Hungarisch

Nach mehrmaligem Durchschalten ist meine Tastatur wieder auf Deutsch.

Es gibt keine optisches oder akustisches Signal nachdem Wechsel der Tastatursprache.

rewe

PowerShell – 12 – Active Directory / Group Policy cmdlets aktivieren

Save page

Um die Active Directory cmdlets nutzen zu können, müssen diese erst aktiviert werden. Ein einfaches Einfügen im Modules-Verzeichnis (C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules) reicht hier leider nicht aus. Die cmdlets können nicht geladen werden und somit auch nicht genutzt. Die Wege die cmdlets freizuschalten sind auf den beiden Systemen leicht unterschiedlich, dennoch sehr einfach. Zuerst möchte ich den Weg auf dem Windows 7 Client vorstellen anschließend wie die cmdlets auf dem Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 zum Laufen gebracht werden können. Um schneller zum gewünschten System zugelagen habe ich hier Links gesetzt.

 Windows 7 | Windows Server 2012 / R2 | Übericht der Active Directory cmdlets

Zielstellung. Ebenso werden die cmdlets für Group Policies mit installiert. Unter Windows 7 und Windows Server 2012 / R2 werden die Group Policy cmdlets automatisch mit installiert.

ActiveDirectory cmdlets und GroupPolicy cmdlets

Active Directory cmdlets für Windows 7

Unter Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Programme und Funktionen auf Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren klicken.

Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren

Zum Öffnen und Installieren von Windows-Funktionen sind administrative Rechte nötig.

Unter Windows Funktionen navigieren wir nun zu Remoteserver-Verwaltungstools\Rollenverwaltungstools\AD DS-/ AD LDS-Tools. Dort wird der Haken bei  Active Directory-Modul für Windows PowerShell gesetzt. Dies installiert die Active Directory und Group Policy cmdlets. Der Haken bei AD LDS-Snap-ins und Befehlenzeilentools muss nicht wie in meinem Beispiel angehakt werden.

Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren

Die Installation nimmt einen Augenblick in Anspruch.

Installation ActiveDirectory cmdlets und GroupPolicy cmdlets

Anschließend sollten die cmdlets in der PowerShell Console als auch in der PowerShell ISE zur Verfügung stehen. Ein Neustart des Clients ist i.d.R. nicht nötig. Fall die cmdlets in der aktiven Session nicht zur Verfügung stehen sollten, können diese einfach mittels dem Befehl import-module geladen werden

Das war‘s zu Windows 7. Hier noch eine Liste der verfügbaren cmdlets von Active Directory. Diese gelten für Windows 7 sowie Windows Server 2012 / R2. Weiter zu Windows 7 | Windows Server 2012 / R2 | Übericht der Active Directory cmdlets

Übersicht der Active Directory cmdlets

 

Active Directory cmdlets für Windows Server 2012 / R2

Die Aktivierung der Active Directory cmdlets erfolgt über den Windows Server Manager. In dem Manager auf Add roles and features klicken. Ich habe die Installation auf einem englischen System installiert, daher sind die Screenshots in Englisch.

Windows Server Manager

Es öffnet sich der Standardassistent. Wer die Haken bei Skip this page by default noch nicht gesetzt hat, landet zuerst auf der Befor You Begin Seite. Weiter mit Next.

Befor You Begin

Als Installation Type lassen wir die Einstellung bei Role-based or feature-based installation und klicken weiter mit Next.

Role-based or feature-based installation

Wir entscheiden uns für Select a server from the server pool und nehmen den Server auf dem wir die cmdlets installieren wollen. Optimal ist der aktuelle Server bereits ausgewählt. Weiter mit Next.

Select a server from the server pool

Bei Server Roles wählen wir Active Directory Lightweight Directory Services aus. Da die cmdlets als Role durchgehen.

Server Roles – Active Directory Lightweight Directory Services

Es öffnet sich ein Wizard, hier bestätigen wir das hinzufügen der folgenden Tools Active Directory-Modul für Windows PowerShell und AD LDS-Snap-ins und Befehlenzeilentools mit den Button Add Features.

Server Roles – Active Directory Lightweight Directory Services – Wizard

Anschließend bei Features auf Next kicken. Hier werden keine Änderungen vorgenommen.

Features

 Ebenso bei AD LDS auf Next klicken.

AD LDS

Anschließend gibt es eine Zusammenfassung der zu installierenden Roles und Features. Der Haken bei Restart the destination server automatically if requred muss nicht gesetzt werden. Auf Install klicken.

Confirmation

Das Installationsfenster kann geschlossen werden. Die Installation läuft im Hintergrund. Im Server Manager oben rechts werden wir über den aktuellen Status informiert.

ActiveDirectory cmdlets und GroupPolicy cmdlets

Die Installation ist angeschlossen und die cmdlets für Active Directory und Group Policies können genutzt werden.

Windows 7 | Windows Server 2012 / R2 | Übericht der Active Directory cmdlets

 

rewe

Ad-hoc Netzwerk unter Windows 8 erstellen, Netzwerk automatisch starten

Save page

Da ich einige Anfragen bekommen habe, ob es eine Möglichkeit gibt das Ad-hoc_Netzwerk_starten Script automatisiert zu starten. Natürlich gibt es eine Möglichkeit. Ich würde dazu einen Schedule Task einrichten. Ein Schedule Task kann bestimme Aufgaben bei einem bestimmten Ereignis ausführen, z.B. beim Starten oder Anmelden eines Benutzers kann ein Script ausgeführt werden.

Unter Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Verwaltung\Computerverwaltung könnten Schedule Tasks angelegt werden. Einfacher lässt sich die Computerverwaltung mit compmgmt.msc öffnen.
00 Task Scheduler

Auf Aufgabenplanung kicken und dann auf Aufgabenplanungsbibliothek mit einem Rechtsklick auf Aufgabe erstellen.
01 Schedule Task

Dort muss ein Name für die Aufgabe eingetragen werden, z.B. Starten des AD-Hoc Netzwerkes oder ähnliches.   Als ausführender Benutzer muss für das Script ein Account mit administrativen Rechten gewählt werden. Sollte das nicht der Benutzer sein mit dem Du dich anmeldest musst noch ausgewählt werden das dies „unabhängig von der Benutzeranmeldung ausgeführt“ wird und das Passwort muss gespeichert werden.
02 Schedule Task

Am Ende aller Eingaben für diese Aufgabe muss das Passwort einmal eingegeben werden.
03 Schedule Task

Im zweiten Schritt muss nun ein Trigger gewählt werden. Der Trigger startet das Script bei einem bestimmten Ereignis, es ist auch möglich mehrere Trigger zu wählen.04 Schedule Task

In unserem Fall habe ich mich für Starten des Systems und bei Aufheben und der Arbeitsplatzsperrung entschieden. So wird das Script nach dem Starten des Systems, bzw. bei Anmeldung ausgeführt.
05 Schedule Task

Unter Aktion wird nun das zu startende Script ausgewählt. Als Programm wird cscript.exe angegeben. Dies liegt im Windows Ordner unter System32.
C:\WINDOWS\system32\cscript.exe
Als Argument wird das Script inklusive Pfad angegeben. Dies liegt bei mir unter Eigene Dateien.
„D:\Eigene Dateien\Eigene Dokumente\Scripting\ad-hoc_win8\02_Ad-hoc_Netzwerk_starten.vbs“
Und gestartet werden soll dieses Script im gleichen Ordner, also unter:
„D:\Eigene Dateien\Eigene Dokumente\Scripting\ad-hoc_win8“
Sollten der Pfade Leerzeichen (Space) enthalten, so wie es bei mir der Fall ist, müssen die Pfade mit Anführungszeichen beginnen und beendet werden.
05 Schedule Task

In den Registern Bedingungen und Einstellungen müssen keine Änderungen vorgenommen werden.

Wer den Verlauf einsehen möchte, wann ein Script gestartet wurde oder in einen Fehler gelaufen ist, der muss auf Aufgabenplanungsbibliothek den Verlauf  mittels Rechtsklick für alle Aufgaben aktivieren.
07 Schedule Task

Ich hoffe, dass dies euch weiter hilft.

rewe