MozBackup und der Kampf um das verloren geglaubte Backup

Ich lese immer wieder das Backups mittels MozBackup nicht wiederhergestellt werden können. Da auch ich nun quasi mehr oder weniger ein Opfer dieses Problems geworden bin, setzte ich mich intensiver damit auseinander. Vorab die gute Nachricht, es gibt natürlich einen einfachen Weg das Backup wieder herzustellen.

Zunächst muss die Ursache des Problems analysiert werden. Dazu habe ich das Backup-File näher untersucht. Um das File zu öffnen habe ich 7-Zip genutzt. Im File befindet sich eine Datei Namens indexfile.txt (ggf. muss das vergebene Passwort zum Öffnen des Text-File eingeben werden). In diesem Text-File liegt auch der Kern des Problems. Dort bin ich auf folgende mögliche Probleme gestoßen:
1) der Benutzername hat sich geändert
2) der Laufwerksbuchstabe hat sich geändert
3) der Pfad zu den E-Mails hat sich geändert
In diesem Text-File sind alle Links zu den von Thunderbird benötigten Ordnern hinterlegt, ändern sich diese, kommt es zwangsweise zu Problemen mit MozBackup. Hier meine Links vor meinem Eingriff.

Bei mir waren es mehrere Faktoren warum MozBackup nicht mehr ordnungsgemäß funktionierte. Mein Benutzerkonto hieß vorher stefan.rehwald und nun Stefan.Rehwald. Daraus ist zuschließen das MozBackup Case-Sensitiv arbeitet. Zudem habe ich aus Platzgründen mein E-Mail Ordner von D:\ nach K:\  verschoben und auch hier strikt MozBackup.  Ich habe also meinen Accountname sowie den Laufwerksbuchstaben angepasst. Das angegeben Profil im Ordner habe ich unverändert gelassen, da dies nicht geändert werden muss. Zu guter Letzt noch die Änderung am Backup-File speichern und  fertig ist das modifizierte Backup-File.

Anschließend habe ich unter C:\Users\Stefan.Rehwald\AppData\Roaming\ den Ordner Thunderbird gelöscht. Danach habe ich Thunderbird gestartet und natürlich hat Thunderbird nun kein Profil mehr vorgefunden. Ich musste ein neues Konto anlegen. Gesagt getan. Anschließend Thunderbird beendet, MozBackup gestartet und das Modifizierte Backup-File zum Wiederherstellen ausgewählt. Und schon läuft die Sache wieder 🙂
Ich hoffe ich konnte vielen verzweifelten MozBackup Benutzer weiterhelfen.

PS: Das Ganze funktioniert mit dem Backup von Firefox ebenfalls 😉

rewe

 

PowerShell – 05.1 – Messagebox, Inputbox

In PowerShell ist es ebenso wie in VBS möglich eine Input-Box zu generieren. Diese ermöglicht dem Benutzer eine Eingabe von Werten. Das Ganze wird durch Read-Host in PowerShell realisiert, dabei wird die Eingabe in eine Variable gespeichert. Write-Host gibt einen String in der Commandline aus. Es ist auch möglich den Input mittels dem Parameter -assecurestring unkenntlich zu machen bzw zu verschlüsseln. Dies ist zum Beispiel bei der Eingabe von Passwörtern praktisch. Im ersten Codebeispiel wird das Geburtsjahr ermittelt, dazu wird der Input mittels des Operanten %Y der Funktion Get-Date übergeben.

Codebeispiele

 Im zweiten Beispiel wird verlangt das Passwort einzugeben. Ist dieses inkorrekt, so wird die Meldung ausgeben, das das Passwort falsch ist.

rewe

DOS Games unter Windows 7 / 8 oder XP spielen

Es ist möglich alte DOS Klassiker wie beispielsweise Mechanized Assault & eXploration, besser bekannt als M.A.X. unter aktuellen Windowssystem zu spielen. Dies funktioniert ganz einfach mit DOSBox (aktuell in der Version 0.74). DOSBox simuliert ganz einfach DOS.  Wem das nun zu anstrengend ist alles in DOS einzustellen (so wie mir), für den gibt es Abhilfe mit D-Fend Reloaded.
Zu erst wird DOSBox installiert und anschließend installiert man D-Fend Reloaded. Nun muss im D-Fend Reloaded einfach nur der Pfad von DOSBox angeben werden.

Download DOSBox
Download D-Fend Reloaded

Wie kann ich nun einen DOS Klassiker spielen?

Dafür muss unter Profil -> ‚Hinzufügen mit Assistent‘ oder mit F3 ein neues Profil für das Spiel angelegt werden. Ich nutze den Assistent, da er mich bequem durch alle Schritte führt.  Dabei einfach den folgenden fünf  einfachen Schritten folgen. Emulationstyp ist DOSBox und das Spiel automatisch konfigurieren lassen.01 D-Fend Reloded

Im zweiten Schritt habe ich die CD auf meine HDD kopiert und dort werden dann Startdatei und ggf. das Setup-Programm angeben. 02 D-Fend Reloded

Schritt drei, hier wird der ‚Computer‘ konfiguriert. Ich habe mich für 32MB Speicher entschieden. Hier kann individuell für jedes Spiel experimentiert werden.03 D-Fend Reloded

Nun können in Schritt vier noch Genre, Entwickler, Sprache und andere Schlüsselmerkmale vergeben werden. Diese sind aber nicht zwingend erforderlich.04 D-Fend Reloded

Anschließend können die Laufwerksverknüpfungen angepasst werden. Ich habe hier nichts verändert.05 D-Fend Reloded

Das war es auch schon alles was für die Konfiguration notwendig ist. Mit Rechtsklick auf das eben angelegte Profil erscheint ein Kontextmenü. Hier auf Einstellungen kicken. Es erscheint das folgende Fenster. Es können hier alle gesetzten Pfade, Computereinstellungen, Soundeinstellungen  angepasst werden sowie ein Icon gesetzt werden.06 D-Fend Reloded

So sieht das angelegt Profil in D-Fend Reloaded schließlich aus.07 D-Fend Reloded

Da ich im Besitz der original CD bin, kann ich das Spiel nun wieder in vollem Umfang genießen 🙂

 

M.A.X.

 

rewe

PowerShell – 05 – MessageBox

Natürlich ist es auch in PowerShell möglich eine Messagebox aufzurufen. Wie gewohnt können Titel, Inhalt, Buttons sowie Messageboxicons ausgewählt  und angezeigt werden. Messageboxen eigenen sich zu einem um in einem Script Eingaben eines Benutzer zu realisieren oder auch als praktische Information, dass ein Script durchgelaufen ist. Der Aufruf der Messagebox erfolgt mittels [System.Windows.Forms.MessageBox]::Show(„Nachricht“,“Titel“,0). Der erste String Enthält die Nachricht, der zweite Enthält den Titel der Messagebox. Der Integer gibt an, welche Buttons dargestellt werden sollen. Optional kann das Icon mittels [System.Windows.Forms.MessageBoxIcon]:: angegeben werden. Erst eine Liste aller Buttons, dann folgt eine Übersicht über alle Icons.

Integer Angezeigte Buttons
Name im Englischem
0 OK OK
1 OK, Abbrechen OK, Cancel
2 Abbrechen, Wiederholen, Ignorieren Abort, Retry, Ignore
3 Ja, Nein, Abbrechen Yes, No, Cancel
4 Ja, Nein Yes, No
5 Wiederholen, Abbrechen Retry, Cancel

Messagebox Icons

Symbol deutsche Bezeichnung englische Bezeichnung
Asterisk Sternchen Asterisk
Error Fehler Error
Exclamation Ausruf, Aufschrei Exclamation
Error Hand Hand
Asterisk Information Information
kein Symbol None
Question Frage Question
Error Stopp Stop
Exclamation Warnung Warning

Um bestimmten Code nach einem Buttonklick beispielswiese auf ja, nein oder einen anderen Button auszuführen, muss das Ergebnis des Buttonklicks abgefangen werden. Dies kann mit einer beliebigen Variable wie folgt geschehen $Result = [System.Windows.Forms.MessageBox]::Show(„Nachricht“,“Titel“,0). Die Variable $Result nimmt dann den Namen des geklickten Buttons. In diesem Beispiel also „OK“. Der Wert ist immer im englischem Wort. Nun folgen einige Codebeispiele zur Verdeutlichung.

Codebeispiele

Ausgabe Variante 1. Variante 3 gibt die Selbe
Messagebox wie Variante 1 aus.
Ausgabe Variante 2
Messagebox Variante 1 Messagebox Variante 2

Messageboxen mit Eingabeaufforderung und Icons.

Codebeispiele

Es können auch während des Scriptes Aufrufe von Messageboxen generiert werden. In einer For Schleife wird ein bestimmter Wert hochgezählt, kommt dieser in einen kritischen Bereich (90), soll der Benutzer gefragt werden wie fortzufahren ist.

Codebeispiele

Die aufpoppende Messagebox.

Messagebox 3

rewe